Das Rad und Schiene Forum (http://www.das-rad-und-schiene-forum.de)

Das etwas "andere" Eisenbahnforum Deutschlands
Aktuelle Zeit: Mi 23. Mai 2018, 22:13

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 13. Mai 2017, 10:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Mai 2010, 20:44
Beiträge: 3954
Wohnort: 65482 Rüsselsheim-Königstädten
Bundesrat stimmt Gesetz zu
Fahrverbot für laute Güterzüge ab 2020 -> http://hessenschau.de/wirtschaft/fahrve ... t-100.html

_________________
Gruß, Michael


Nach oben
   
Ungelesener BeitragVerfasst: Sa 27. Mai 2017, 11:40 
Offline
Generalvertretungsleiter

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 14:36
Beiträge: 2759
Gestern auf einer Fortbildung am Mittelrhein.

Zwischen Bingen und St.Goar reiht sich ein Kraftfahrzeug an das andere, Motorräder, Pkw, hunderte fahrende Altenheime (Wohnmobile) im ständigen Beinahe-Spurwechsel und höchstens 40 km/, Kleintransporter und -trotz Sperrung ab 7,5t (Anlieger bis Rhens frei, einfach nur lachhaft)- zahlreiche schwere Lastzüge, denn die A 61 ist ja im Augenblick eine der größten Baustellen Deutschlands.

Wenn man dann mal am Ziel ist und in den Pausen auf einer Rheinterrasse sitzt, fallen einem die immer größer werdenden Container-Schubverbände auf, deren Motoren brutal Schweröl- und Dieserußpartikelwolken in die Luft blasen wie ein Fabrikschornstein. Ihre Motorengeräusche finden im engen Tal langanhaltenden Widerhall.

Apropos Motorräder: Die Lautesten, Emissionsstärksten, am stärksten PS-protzenden und Schnellsten werden von alten Männern ab 60 durch die Gegend gejagt, die vergessen haben, daß sie seit 40 Jahren keine 20 mehr sind und die glauben, 170 PS unterm Hintern können kompensieren, daß sich zwischen den Beinen nicht mehr viel tut.
Man erkennt sie daran, daß sie alle 30 km an einem Baum anhalten müssen und es 10 Minuten dauert, bis sich 100 ml ihren Weg durch die verengte Röhre gebahnt haben.

Dann der endlos scheinende Strom von discountersüchtigen Hausfrauen aus den Rheinseitentälern in die Kleinzentren.
Einmal Gemmerich - St.Goarshausen und zurück wegen eines Paketes Ariel bei Lidl im Sonderangebot oder zwei Mal 15km wegen ein paar frischer Erdbeeren.

Auch die rennradfahrenden Sportexhibitionisten, die schamlos in Vorgärten und an Hauswände pissen wie Straßenköter werden hingenommen. Vielleicht bringen sie 1,80 € in die Dorfbäckerei für 0,5 Liter Rhenser Wasser.
Geld regiert auch die kleine Welt.

Alles ertragen die Rheinanlieger mit stoischer Autolärm-Taubheit, Abgas-Immunität und fast grenzenloser Toleranz.

Aber wehe, bei der BASF setzt sich ein 1000-Tonnen-Zug nach Rotterdam in Bewegung. Schon schrecken in vorauseilender Intuition Tausende zwischen Rüdesheim und Niederlahnstein aus den Betten hoch, auch wenn der Zug nicht einmal Frankenthal erreicht hat und dokumentieren ihre drei Schweißtropfen wie Heiliges Öl.

Ich nenne das ganze krankhafte Hypersensibilisierung, gesteuert von bahnhassenden Agitatoren und Wichtigtuern á lá Pusch und Co., die -um nicht der Vergessenheit anheim zu fallen- ihre Mitmenschen aufstacheln und für sich und ihre persönlichen Darstellungsorgien und Interessen funktionalisieren.

Meine Kollegen und mich hat gestern unisono das Geschehen im Straßenverkehr am Mittelrhein am meisten genervt. Nach einer halben Stunde haben meine Tischnachbarn dann zufällig bemerkt, daß es hier auch Bahnverkehr gibt, denn ein Bauzug von Spitzke war -vielleicht auch wegen der vorgeschalteten Vossloh G 1000- etwas lauter als die anderen Züge.

_________________
Heinrich von Hirschfeld: Der Verstand wächst mit seiner Beanspruchung.Ob Philosophie, Philantropie oder Phimose: Die Basis jeder Grundlage ist das Fundament


Nach oben
   
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 21. Jun 2017, 23:07 
Offline
Oberster Betriebsleiter (Admin)
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Mai 2010, 21:40
Beiträge: 7239
Wohnort: 57629 Höchstenbach / Ww.
Ganz meine Meinung...
Bedarf - wie so oft - keinerlei Ergänzung!

_________________
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de