Das Rad und Schiene Forum (http://www.das-rad-und-schiene-forum.de)

Das etwas "andere" Eisenbahnforum Deutschlands
Aktuelle Zeit: Mo 21. Mai 2018, 18:38

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bilder Bw Bingerbrück bei DSO (mL)
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 25. Nov 2015, 04:41 
Offline
Lehrlokführer
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Aug 2010, 07:52
Beiträge: 605
Wohnort: Rheinhessen
Ein paar interessante Bilder gibt es hier zu sehen.

http://www.drehscheibe-online.de/foren/ ... 17,7626052


Gruß Norbert

_________________
Meine anderen Bilder gibt es hier zu sehen

https://www.flickr.com/photos/nobas/


Nach oben
   
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2015, 21:21 
Offline
Generalvertretungsleiter

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 14:36
Beiträge: 2758
Danke für diesen Link auf ganz besondere Bildperspektiven und ganz besondere Motive, u.a. vom Ingelheimer Posten 27, einem der neuralgischsten auf der gesamten linken Rheinstrecke, dessen Wärterwohnhaus an Pfingsten 1960 durch einen entgleisten D-Zug (Bruch eines Lokomotivdrehgestells) völlig zerstört wurde, während die gesamte Bahnwärterfamilie im Sonntagsgottesdienst saß!

Außerdem strebten über diesen BÜ täglich in den Sommermonaten nicht nur hunderte Schüler aus der Stadt zum jenseits der Bahn gelegenen Hallen- und Freibad, sondern auch hunderte von Obstanlieferern mit Traktoren, "Hakoretten" und Handwagen zu den Vereinigten Großmärkten für Obst und Gemüse (VOG).

Und am Abend und in der Nacht fungierte der BÜ als Zufahrt zu einer in der ganzen Gegend beliebten Disco, in der auch viele
amerikanische Soldaten der umliegenden Standorte verkehrten und die hielten sich nicht gerne an deutsche (Spiel-)Regeln wie z.B. den Halt an sich langsam schließenden Schranken.

Das war sicherheitstechnisch insofern ein Problem, als daß sich der Wärter zwar in die Zugmeldung zwischen Uhlerborn und Ingelheim einschaltete, die Züge aber dann aber signalisiert abgelassen wurden im Vertrauen darauf, daß die Schranken rechtzeitig geschlossen würden, was aber wegen der hohen Dichte des kreuzenden Traktoren-, Fußgänger- und Fahrradverkehrs oft gar nicht möglich war.
Hier kam es mindestens zehn Mal am Tag zu sehr brenzligen Situationen, auch für Lokführer, denn der Zug kam mit 80 km/h "um die Ecke" aus Richtung Heidesheim und man sah dann noch Passanten auf dem BÜ, was regelmäßig Schnellbremsungen zur Folge hatte.
Auch erlitt einmal ein Schrankenwärter hier einen Herzinfarkt, weil er sich wegen Passanten, die noch unter den sich senkenden Schrankenbäumen durchkrochen, obwohl der Zug praktisch schon da war, aufregte.

Erst Anfang der 1980er Jahre gelang es, eine Wirtschaftswegunterführung zu realisieren, die von Boehringer Ingelheim und der Stadt Ingelheim kräftig bezuschußt wurde, denn die Bahn erkannte hier keine Notwendigkeit.
Die Unterführung ersetzte dann die Posten 27 und 28.

_________________
Heinrich von Hirschfeld: Der Verstand wächst mit seiner Beanspruchung.Ob Philosophie, Philantropie oder Phimose: Die Basis jeder Grundlage ist das Fundament


Nach oben
   
Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 4. Jan 2016, 22:07 
Offline
Generalvertretungsleiter

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 14:36
Beiträge: 2758
Am Ende der Bilderserie befinden sich noch Links zu weiteren Bildern.
Unter "Mensch und Maschine" sieht man hier meinen ehemaligen Landsmann und Dampfloklehrmeister Georg "Schorsch" Stuhlträger (1914-1993) aus Gau Algesheim, der den linken Rhein nicht nur mit der 18 und der 38 und dem Rheingold, sondern auch noch mit der Baureihe 17 -die Preußische S 10, eine Rarität- befahren hat. Trotz seines vorgerückten Alters und seiner vorhandenen E-Berechtigungen ließ er sich vom Bingerbrücker Lokleiter wann immer es ging für den Dampflokdienst einteilen und jeder war froh darüber, denn der Schorsch und seine Maschinen waren im Prinzip immer eins und vor allem: Beide kamen auch in der Endphase der Dampftraktion, als die Maschinen teils bis zur Schmerzgrenze abgewirtschaftet waren, wieder heil an.

Schorsch Stuhlträger, klein an Körpergröße, überragend in fachlicher und menschlicher Größe, leidenschaftlicher "Stumpenraucher" (Handelsgold und Tropenschatz) er lebe (in der Erinnerung) hoch!

(Wem das jetzt zuviel Sentimentalität war, den bitte ich um Verzeihung).

Bild

(Bei Bacharach)

_________________
Heinrich von Hirschfeld: Der Verstand wächst mit seiner Beanspruchung.Ob Philosophie, Philantropie oder Phimose: Die Basis jeder Grundlage ist das Fundament


Nach oben
   
Ungelesener BeitragVerfasst: Di 5. Jan 2016, 08:28 
Offline
Oberster Betriebsleiter (Admin)
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Mai 2010, 21:40
Beiträge: 7233
Wohnort: 57629 Höchstenbach / Ww.
Horst Heinrich hat geschrieben:
(Wem das jetzt zuviel Sentimentalität war, den bitte ich um Verzeihung).


Aber nicht doch, Horst....wir sind doch hier bei (siehe oben), und nicht bei (Zensur) oder (Zensur)....

Außerdem habe ich - je mehr ich mich umschaue - langsam das Gefühl, daß wir uns bald nur noch mit solchen Sentimentalitätchen (ggf. mit Aufenthalt in gewissen neu geschaffenen Bereichen ;) ) über Wasser halten können, als Ausgleich zur Arbeitsleistung unserer fleißigen Hände, welche zu einem immer höheren Anteil durch Abzocke (Die Gutmenschen nennen das "Solidarität", "Bereicherung" oder sonst wie) immer weniger geschätzt und entlohnt wird! Optimalerweise käme dann ein sozialverträglich frühes Ableben nach Beendigung des Arbeitslebens hinzu!

_________________
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer


Nach oben
   
Ungelesener BeitragVerfasst: Di 5. Jan 2016, 11:04 
Offline
Lehrlokführer
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:02
Beiträge: 476
Wohnort: Zuhause
Es sind doch gerade diese Erinnerungen und "Sentimentalitätchen", die unsereinem das Herz höher schlagen lassen und damit ein wenig über die alltägliche Tristesse und das ganze Drumherum hinweghelfen. Also, ruhig weiter so!!!

Gruß

Heiner

_________________
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, daß es kein Zug ist! :shock:

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de