Das Rad und Schiene Forum (http://www.das-rad-und-schiene-forum.de)

Das etwas "andere" Eisenbahnforum Deutschlands
Aktuelle Zeit: Mo 28. Mai 2018, 05:10

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Hunsrückquerbahn 2017-2024
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 21. Feb 2018, 20:46 
Offline
Generalvertretungsleiter

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 14:36
Beiträge: 2764
Wenigstens wird die Bahn 41 Jahre nach Einstellung des Personenverkehrs von den Büchenbeurenern noch durch ein stimmungsvolles Bild aus der Reihe Winterimpressionen auf der Dorfhomepage lebendig gehalten.
Rechts die Hauptstrecke Langenlonheim-Hermeskeil, links das Gleis zum Hahn.

Wetten, daß es auch 2018 noch hier so aussieht und 2019 und 2020 und...

2024 wird der ehemalige Verkehrsminister Hendrik Hering 60. Er wollte die Bahn zum Hahn ja schon 2006 eröffnen...

Bild

_________________
Heinrich von Hirschfeld: Der Verstand wächst mit seiner Beanspruchung.Ob Philosophie, Philantropie oder Phimose: Die Basis jeder Grundlage ist das Fundament


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hunsrückquerbahn 2017-2024
Ungelesener BeitragVerfasst: So 25. Feb 2018, 19:06 
Offline
Lokführeranwärter

Registriert: Mo 6. Mär 2017, 12:31
Beiträge: 196
Was Politiker schon so alles wollten...
Das einzige, was sie erreichen, sind überhöhte Diäten, für nichts. Ich zitiere einen Song der Dire Straits (für die modernen Abiturienten hier: Daier Sträits) mit ihrem Song Money for Nothing. Wenn ich im Rettungsdienst nur halbwegs so arbeiten würde, dann würden ausschließlich Leichen meinen Weg säumen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hunsrückquerbahn 2017-2024
Ungelesener BeitragVerfasst: Di 8. Mai 2018, 11:58 
Offline
Generalvertretungsleiter

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 14:36
Beiträge: 2764
Schreck in der Morgenstunde.

Im Bereich der 2009 für die Tourismusfahrten errichteten Haltestelle Wahlenau wurden einige Telegrafenmasten gefällt.
Vorboten des Streckenabbaus?

Beim näheren Hinsehen paßt die Maßnahme zu den Aktivitäten auf einer benachbarten landwirtschaftlichen Fläche. Hier wird im großen Stil Energiegetreide angebaut, das intensiv mit Insektiziden und Dünger besprüht wird. Die hierzu verwendeten Spritzgeräte verfügen mittlerweile über mehrere Meter lange, ausklappbare Ausleger.

Wahrscheinlich haben die Masten die modernen Power-Turbo-Landwirte einfach nur gestört.

Wie ja auch Brachen und nicht bewirtschaftbare Flächen eigentlich nur noch stören, weil die EU ja nach bewirtschafteter Fläche subventioniert und nicht nach Qualität der Landwirtschaft.

Die Masten dienten auch Greifvögel zum Sitzen, wenngleich die erspähte Beute (z.B. Mäuse) ja streng genommen auch keine gesunde Nahrung mehr darstellt sondern wegen des Eintrags von Chemie und Gülle eher kontaminierter Sonderabfall ... :roll:

_________________
Heinrich von Hirschfeld: Der Verstand wächst mit seiner Beanspruchung.Ob Philosophie, Philantropie oder Phimose: Die Basis jeder Grundlage ist das Fundament


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Die Hunsrückquerbahn 2017-2024
Ungelesener BeitragVerfasst: Do 10. Mai 2018, 14:36 
Offline
Generalvertretungsleiter

Registriert: Mo 7. Jun 2010, 14:36
Beiträge: 2764
Zumindest die Sachbeschädigung durch Fällen der Masten scheint geklärt. Es waren wohl in der Tat ein paar zornige Grundstückspächter, die sich beim Wenden mit ihren Monstermaschinen gestört fühlten, weil sie sich ihr Spitzgestänge verbogen haben :x . Aber es sind dieselben Typen, die inzwischen bis nachts um 24 Uhr mit 40 km/ durch Felder und Wirtschaftswege heizen, wobei Mensch und Tier keine Rolle mehr zu spielen scheinen und auch die Nachtruhe anwohnender Dorfbewohner nicht mehr...

Eine weitere Nachricht betrifft den Bf Hirschfeld.
Dessen Besitzer ist letzten Monat verstorben.
Er hatte das Objekt, das bis 1961 noch mit einem Betriebsbeamten besetzt war und bis Mai 1976 noch stundenweise als Fka und Dienstwohnung betrieben wurde, in den 1980er Jahren von der DB erworben und zeitweise als Wohnhaus genutzt.
Seine Pläne, es zu restaurieren ließen sich leider nie realisieren, zum Schluß war es recht ungepflegt, den Besitzer hatten die Kräfte verlassen.
Zeitweise war auch an einen Verkauf gedacht, mir sagte der Eigentümer einmal, er wolle das Geld in Euro erlösen, was er seinerzeit in DM gezahlt habe, 120.000.

Was die Hinterbliebenen nun vor haben, ist nicht bekannt.
Der Bahnhof ist eigentlich ganz schön gelegen, die wenigen Nachbarn sind durchweg nette Leute.

Auf Markus Götterts Seite gibt es die passenden Bilder:

http://www.kbs607b.hunsrueckquerbahn.de ... _frame.htm

_________________
Heinrich von Hirschfeld: Der Verstand wächst mit seiner Beanspruchung.Ob Philosophie, Philantropie oder Phimose: Die Basis jeder Grundlage ist das Fundament


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de