Das Rad und Schiene Forum (http://www.das-rad-und-schiene-forum.de)

Das etwas "andere" Eisenbahnforum Deutschlands
Aktuelle Zeit: Mo 21. Mai 2018, 22:43

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 5 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vorstellungsrunde
Ungelesener BeitragVerfasst: Di 17. Aug 2010, 12:26 
Offline
Oberster Betriebsleiter (Admin)
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Mai 2010, 21:40
Beiträge: 7233
Wohnort: 57629 Höchstenbach / Ww.
Hallo zusammen!
Im "alten" R&S-Forum hatten wir (das fand ich klasse) fast von Jedem eine kurze Meldung, wer sich hinter seinem (oft phantasievollen, manchmal auch nicht aufzuschlüsselnden) Nicknamen verbirgt, und jeder gab das preis, was er gern publik machen würde. Bei dem bevorstehenden Forentreffen, zu dem ich noch einmal herzlich einlade (auch wenn es für manche sicher am A... der Welt liegt), bekommen wir sogar die Gelegenheit, dem Ganzen Dreidimensionalität zu geben. Da in Deutschland trotz (manchmal nicht ganz nachvollziehbarer) Panik um Datensicherheit ein schwunghafter Handel mit persönlichen Daten getrieben wird (Hallo, liebe Freunde von der GEZ, Grüße an Euch und Eure Schnüffler und Datenlieferanten...Ihr seid das beste Beispiel!) habe ich auch keine Bauchschmerzen damit, mal ein bißchen aus dem Nähkästchen zu plaudern, und fände es toll, wenn zu manchem (alle werden es wohl leider wieder nicht tun) anonymisierten, phantasievollen Nicknamen auch der Mensch dahinter zum Vorschein kommt...

Dann gehe ich mit gutem Beispiel voran, und mache schon mal den Anfang, auch wenn die meisten mich wohl schon kennen - ob sie wollen oder nicht... :lol: Naja, hier geh ich davon aus, daß die meisten wohl wollen... ;)
Mein Name ist Marko Lauten, ich bin Baujahr 1971 (in dem Jahr sind auch tolle Loks gebaut worden) und jebürtije Kölsche Jung. Ich wohne nach ein wenig "Wanderphase" durch Köln, Ruppichteroth, Opladen und Niederkassel nun im schönen Westerwald. Beruflich bin ich den etwas seltsamen Weg gegangen, nach abgebrochenem - und später am Abendgymnasium nachgeholten - Abi und Verkäufertätigkeit in der elterlichen Bäckerei bei der HGK anzufangen, wo ich von der Pike auf den Eisenbahnerberuf gelernt habe (Hobbymäßig war ich von jüngsten Zeiten an dabei, mit 5 Jahren machte ich mich erstmals auf die Suche nach dem Bahnhof, zu dem der Opa mit mir immer gegangen war - er verstarb leider, als ich 2 1/2 war - den ich auch fand...Porz-Heumar). Nach rasanter "Karriere" (Vielleicht durch stets gute bis sehr gute Prüfungsergebnisse), die mich bis zum Hauptlokführer (A8 - das gabs bei der HGK noch!) führte, wechselte ich aus privaten Gründen (Freundin in Siegen, die aber 6 Monate später bereits Geschichte war...) zur WEBA, und wurde hier oben zum Besitzer eines inzwischen genau 100 Jahre alten Häuschens - oder eher einer voraussichtlich ewigen Baustelle. Egal - MEINS! Nach zwei Jahren hatte ich die Faxen bei der WEBA dicke (ich hatte mir da so einiges anders vorgestellt), und folgte dem Beispiel von meinem heutigen Freund und Partner Jürgen, und machte mich als Dienstleister (Tf) selbständig. Dies ist nun schon über 3 Jahre her, jawohl, ich habe diesen Staat und seine zahlreichen Geldeintreiber verschiedenster Institutionen (erstaunlich, was es alles für Einrichtungen gibt, die vom Kuchen was ab haben wollen!) bereits fast 40 Monate überlebt, man soll es nicht glauben.... ;)
Lokal bedingt werden immer wieder Meldungen vom Einzugsbereich meines Stammkunden (Die mit den grün-weißen 640 und 648ern und dem einen 646) kommen. Aber natürlich auch von den "Bonbönchen", die immer zwischendurch serviert werden, und die das Salz in der Suppe ausmachen.
Hobbymäßig bin ich - sehr zum Leidwesen meiner Frau - auf die teuren Modelleisenbahnen (3~) und mein Motorrad fixiert - dafür hab ich mit Fußball (außer neuerdings Sponsoring eines Bezirksliga-Vereins) nicht viel am Hut...Könnte sich natürlich ändern, wenn man sich ja ab und zu bei "seiner" Mannschaft blicken lassen muß - ist aber auch schön am "Waldstadion", besonders im Vereinsheim... :)
Naja, und die große Eisenbahn ist und bleibt meine Leidenschaft, auch wenn ich gern kritische Töne loslasse. Ich finde es einfach traurig, was sich in diesem unseren Lande noch als "Eisenbahn" bezeichnet, die kümmerlichen Reste eines einst vorzeigbaren, flächendeckenden, zuverlässigen Staatsbetriebs, gerade deshalb flüchte ich mich ab und zu gern zu ausländischen Bahnen, wo mit Sicherheit auch nicht alles Gold ist, was glänzt, aber wo es immer noch Spaß macht, mit der Kamera loszuziehen...

Ich hoffe, dieses Dossier war ausführlich genug, und freue mich auf Eure Vorstellungen!

_________________
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellungsrunde
Ungelesener BeitragVerfasst: Di 17. Aug 2010, 16:25 
Offline
Lokführeranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Jun 2010, 21:59
Beiträge: 125
Moin Moin,

Ist ja auch immer ganz interessant zu Wissen, wer hinter dem Nick steckt :mrgreen:

Deswegen werde ich mich, wie gewphnt, daran beteiligen zu erzählen wer ich bin (zumindest ein Stückchen)
Ich heißte Tim Janotta (geb. Christ) und erblickte am 26.11.1989, also schon im "Vereinten" Deutschland, das Licht der Welt im schönen Städtchen Eitorf.
Groß geworden bin ich in Kircheib und Weyerbusch, wohne aber inzwischen seit 5 Jahren in Schöneberg, 2 1/2 davon in meiner eigenen Wohnung. Mit Blick auf die Holzbachtalbahn :)

Nachdem ich dann mit 16 meinen Hauptschulabschluss in der Tasche hatte ging ich zunächst bei der Deutschen Post AG in die Lehre. Für mein Ziel Eisenbahn war ich noch zu Jung und zu irgendeiner Sinnlosen Bildungsmaßnahme wollte ich nicht. Zunächst war ich in Siegen-Eiserfeld und Siegen, zum Ende hingegen auch in Betzdorf. Nach 2 Jahren Lehre hatte ich dann meinen IHK Brief und war somit gelernte "Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen". Allerdings blieb ich noch ein Jahr bei der Deutschen Post als Briefzusteller, wo ich mein Postwägelchen durch die Straßen Betzdorfs schob.
Da ich allmählich von der Post genug hatte (Viel Arbeit für wenig Geld) versuchte ich es nocheinmal bei der Deutschen Bahn, und siehe da, es klappte.

Nun bin ich seit 2008 in der Lehre zum "Eisenbahner im Betriebsdienst, Fachrichtung Lokführer und Transport" bei DB Schenker Rail in Köln Gremberg. Hier erlerne ich nun, wie Marco auch, den Beruf von der Pike auf. Inzwischen bin ich Bremsprobeberechtigter G/P/R, Wagenprüfer G und Rangierbegleiter, habe den Betriebsdienst und Betriebsmaschinendienst mit der Baureihe 294/296 hinter mir. Zu finden bin ich Häufig im Kölner Raum, ab und an mal Wuppertal und selten auch in Stolberg. Nächstes Jahr im Sommer habe ich dann meine Abschlussprüfung. Wie es dann weiter geht?! Man wird es sehen :)

Achja, nebenbei bin ich noch bei der Freiwilligen Feuerwehr, beim Deutschen Roten Kreuz, beim "Verein zur Erhaltung Historischer Lokomotiven e.V." und im Schützenverein Adler Michelbach.

Noch fragen?! Ihr wisst ja wo ihr mich findet :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellungsrunde
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 18. Aug 2010, 23:19 
Offline
Gruppenleiter
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Mai 2010, 12:45
Beiträge: 1583
Wohnort: Diez
Hallo Leute,

eine gute Idee von Marko die persönliche Vorstellung wieder aufleben zu lassen.

Dann will ich mal was von mir preisgeben:

Mein Name ist Marcus Müller, geboren 1973 und wohne in Diez. Von Beruf bin ich Industriemechaniker mit Weiterbildung zum gepr. Industriemeister Metall.

Meine Liebe zur Eisenbahn wurde mir schon in die Wiege gelegt, denn ein Großteil meiner Verwandten arbeitet(e) bei der Eisenbahn. Mein Urgroßvater war Lokführer bei der Reichsbahn, meine beiden Onkels waren Lokführer bzw. Leiter der Limburger Güterabfertigung, meine Großmutter war im Krieg auf der Lokleitung tätig, mein Vater lernte Schlosser im AW Limburg und zu allem Überfluß muß ein männlicher Vorfahre väterlicherseits ein im Bahnbau tätiger Italiener gewesen sein, so zumindest die Überlieferung.
Nach der Schule begann ich 1989 meine Lehre im AW FLX und wurde 1993 als Facharbeiter übernommen.
Mein Job war der Umbau der alten "Hasenkasten"-Steuerwagen auf Karlsruher Kopf, an einem 515 der damals für die "Nokia"-Bahn umgebaut wurde durfte ich mich auch austoben und natürlich der Umbau der schönen Silberlinge in "Mintlinge" und danach in "Rotlinge".
Dann mußte ich zur Bundeswehr und als ich dann nach einem Jahr wieder ins AW kam, war nichts mehr wie es war. Sämtliche Strukturen hatten sich geändert, es gab neue Arbeitsverträge und zu allem Überfluß wurde ich wegen "Personalüberhang" in die Verschrottungsabteilung gesteckt. Viele G-Wagen die Jahrzehnte durch Deutschland gerollt waren fanden bei mir ihr Ende.
Prima dacht ich mir, gehst halt nochmal zur Schule... Fachoberschule... nach einem Jahr wirds wohl besser werden.
Pustekuchen... die damalige BD Frankfurt hatte der BD Köln zwischenzeitlich die lukrativen Tonverkehre abgenommen und ich durft die Tonwagen der alten Bauarten Taems 890 - 893 mit Schwenkdach "zurechtkloppen". Ab da hatte ich die Schnauze voll so verabschiedete ich mich 1996 in die freie Wirtschaft.

Aber ich blieb der Bahn als Hobby treu, ich war und bin in mehreren Vereinen aktiv:

BSW-Gruppe Siershahn (aufgelöst)
Westerwälder Eisenbahfreunde (ausgetreten)
Interessengemeinschaft Westerwaldquerbahn
Brexbachtalbahn e.V.
und last not least
ARGE mechanische Stellwerke

Neben der Eisenbahn als Hobby bin ich Vorstandsmitglied des Haus- und Grundbesitzervereins Diez und Umgebung.
Und ich hab eine Schwäche für alte Sternemänner, vor allem der W201 und der W124 haben es mir angetan.

Ich denke das reicht fürs erste, wer mehr erfahren möchte... beim Forentreff wird ausreichend Gelegenheit sein.


Bis denn dann

Marcus


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellungsrunde
Ungelesener BeitragVerfasst: Do 19. Aug 2010, 20:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Mai 2010, 20:44
Beiträge: 3951
Wohnort: 65482 Rüsselsheim-Königstädten
Sodele,

also ich bin der Michael Ruge, geboren 1966 und wohne in Hessischen Rüsselsheim am Mainz, vom Beruf bin ich Elektroinstallateur und habe dann mit Freunden den Frust nicht gescheut nach Feierabend dann noch die Schulbank zu drücken bei der IHK Darmstadt für den Elektroinstallationsmeisterbrief (mitsamt Ausbildungsberechtigung).

Meine Liebe zur Eisenbahn wurde mir schon in die Wiege gelegt, existierte damals noch eine Märklinanlage (die nachfolgende Fleischmann/Lima Anlage war dann mir) und der Nachbar von meinem Opa war Fahrdienstleiter...........................tststs....

Die Bundeswehr wollte mich nicht (zu groß (1.95 meter), und extrem frech äh selbstbewusst), die Bahn allerdings auch nicht - weil die wie die Bundeswehr mit Personen die größer als 1,85/1,88 meter waren, nichts anfangen konnten.

Zwischenzeitlich habe ich dann mal bei der BASF-Tochter gearbeitet (als es noch mehr BASF in Deutschland gab als der Luftkurort Ludwigshafen) und im Militärischen Bereich (bis zum letzten großen Truppenabzug in Deutschland)........!

_________________
Gruß, Michael


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellungsrunde
Ungelesener BeitragVerfasst: Do 19. Aug 2010, 22:54 
Offline
Betriebsinspektor
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Mai 2010, 23:24
Beiträge: 808
Wohnort: Mainz a Rhein
Ja Hallo erstmal, ich bin der Nils, bin 16 Jahre alt und komme halt aus Mainz.
Derzeit besuche ich die 12. Klasse des "Gymnasiums am Kurfürstlichen Schloss zu Mainz" (oder auch Schlossgymnasium :lol: ). Das Interesse an der Bahn wurde auch mir in die Wiege gelegt (Vater, Mutter und Großvater bei der Bahn, mittlerweile auch der Stiefvater), die Initialzündung war aber die LGB 1999 zu Weihnachten. Mittlerweile ist die Bahn auch schön gewachsen, mal sehen wann die wieder in den Garten kommt. Zusätzlich habe ich noch eine H0= - Bahn, allerdings z.Zt. keine Anlage. Gefahren wird im Verein auf den Modulen. Dort (im ESV Bischofsheim) bin ich nun auch in die Grossbahn (5 Zoll) eingestiegen, Planungen für eigene Fahrzeuge sind im Gange :roll:
Nebenbei werden natürlich auch noch Züge gefuzzt und Foren durchsucht! 8-)

_________________
Grüße aus Mainz, Nils

Wer hätte je gedacht, dass es ausgerechnet Statistiker sein würden, die dem deutschen Volk die größten Verluste seit dem zweiten Weltkrieg zufügen würden?


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellungsrunde
Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 23. Aug 2010, 18:37 
Offline
Hemmschuhleger

Registriert: Sa 10. Jul 2010, 21:21
Beiträge: 1
Hallo zusammen
Hab jetzt mal etwas Zeit mich hier im Forum mal vorzustellen.
Ich bin der Stefan bin 46 Jahre alt stamme aus der Eifel aus der Nähe von Daun, lebe seit vielen Jahren in Mannheim.
Wie ihr aus meinem Nicknamen seht bin ich Lokführer der Br 437 und auch Br 421 usw.
Bin nicht so der grosse Bildermacher , lese aber gerne hier mit.

Lg Stefan ;) ;)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellungsrunde
Ungelesener BeitragVerfasst: Do 26. Aug 2010, 08:40 
Offline
Lehrlokführer
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Aug 2010, 07:52
Beiträge: 605
Wohnort: Rheinhessen
Hinter meinem Synonym verbirgt sich Norbert Basner, Baujahr 1958, gelernter Lokschlosser und Lokführer aus dem Bereich der DV 408.

Aktuell bin ich beim roten Riesen (DB Schenker) in Mainz in der Planung tätig.

Mein fotografischer Haupttatort befindet ich im Bereich Mainz-Bischofsheim.

_________________
Meine anderen Bilder gibt es hier zu sehen

https://www.flickr.com/photos/nobas/


Zuletzt geändert von Der Landvogt am Mo 2. Jul 2012, 19:18, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellungsrunde
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 3. Sep 2010, 09:42 
Offline
Hemmschuhleger

Registriert: Do 2. Sep 2010, 22:06
Beiträge: 6
Moinsen, Liebe Gemeinde. Bevor ich am Samstag "zwangsbemitgliedet" werde...
Ich heiße Thorsten Fehr, bin 42 Jahre alt und wohne in Borod. Seit einem guten Jahr bin ich verheiratet. Standesamtlich gesehen exakt eine Viertelstunde länger als unser Marco. Beruflich habe ich so einiges hinter mir: Erst Schlosserlehre bei der Deutschen Bundesbahn(!) im Bw Hanau, anschl. eine Lehre zum Groß- und Außenhandelskaufmann. Ich hatte dann drei Jahre als Technischer Kaufmann gearbeitet in einer Firma die sich mit Industrieketten für Förderanlagen beschäftigt, bis der Wandertrieb bei mir einsetzte. Es folgten Jobs beim ADAC, bei einer Bank (Kreditabteilung u.a. :mrgreen: ) und als Ramp Agent bei der Lufthansa in Frankfurt. Leider konnten die mir auch noch nach einem Jahr keine Vollzeitstelle anbieten.
Ich verkaufte anschliessend vier Jahre lang Autoteile und Reifen bevor es mich wieder zur Fliegerei zog. Bis zum deren Ende arbeitete ich beim Ferienflieger Aero Lloyd (nicht Hapag Lloyd) in der Verkehrszentrale. Meine Aufgabe dort war es die Cockpit und Kabinenbesatzungen zu koordinieren wenn es unregelmäßigkeiten bzw. Verspätungen gab (und die gab es oft). In 2004 drehte dann der Geld- und Kreditgeber, die BLB, den Hahn über Nacht zu, obwohl das Unternehmen recht gute Zahlen schrieb. Im Hinblick auf die Zockerei, auch dieser Bank, einige Jahre später könnte ich jetzt noch aus der Hose springen.

Es hatte ein gutes: So wurde ich Vectus Lokführer, wohne im Westerwald, habe meine Ehefrau kennengelernt und komme Morgen zum Forumstreffen nach Höchstenbach...

Thorsten


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellungsrunde
Ungelesener BeitragVerfasst: Di 7. Sep 2010, 21:16 
Offline
Betriebsinspektor
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Aug 2010, 00:46
Beiträge: 815
Hallo in die Runde,

nun möchte ich auchmal die Chance ergreifen und mich, wie im alten R&S-Forum auch, vorstellen.
Ich hoffe, ihr nehmt es nicht übel, dass ich nicht so viele Informationen preisgeben kann, da ich mehrfach schon erstaunt war, welche Leute alles im Internet unterwegs sind und über mich Bescheid wussten. Als da wären Betriebsleiter oder der eigene Arbeitgeber...

Ich bin der Jan, bin ja den meisten aus dem Mittelrheinforum bekannt und bin um die zwanzig Jahre alt und komme aus Bad Camberg (20km südlich von Limburg).

1994 kam ich zur Eisenbahn, als mein Opa mehrfach auf mich aufgepasst hatte und er mit mir immer in Bad Camberg an den Bahnhof gegangen ist, wo damals mehrere V60 mit der Holz-, Gas- und Stückgutabfertigung beschäftigt waren. Im Jahre 2000 kam dann die Eisenbahnfotografie dazu, welche ich bis heute ausübe. Ab 2005 machte ich mehrer Praktika bei der Deutschen Bahn über insgesamt 6Wochen, die mir Einblicke in die verschiedenen Bereiche der Bahn(Werkstatt, Fahrdienst und Marketing) gaben.
2006 trat ich dann der "Nassauische Touristik-Bahn e.V." in Wiesbaden bei, wo ich bis heute so ziemlich jedes Wochenende verbringe, trotz der finanziell immer brenzliger werdenden Situation, die durch Fremdverschulden auf den Plan gerufen wurde. Hauptsächlich bin ich in der Fahrzeuginstandhaltung und Streckeninstandhaltung aktiv.
2007 begann ich eine Ausbildung bei der Railion Deutschland AG in Mainz-Bischofsheim, wo ich in der Instandhaltung von allen Güterwagen und Dieselloks (Köf 2, Köf 3, V60, V90 und V160) eingesetzt wurde. Diese Ausbildung habe ich dieses Jahr erfolgreich abgeschlossen und konnte auch für meinen Hobbybereich viel mitnehmen. Nebenbei habe ich noch Qualifikationen zum Schrankenwärter/Sicherungsposten und Rangierer erworben.
Derzeit mache ich meine Fachhochschulreife, Fachrichtung Maschinenbau in Limburg/Lahn.
Abgesehen davon bin ich, wie einigen ja bekannt ist, Gründungsmitglied der ArGe Mechanische Stellwerke und hoffe, dass wir das Projekt dieses Jahr noch entscheidend vorran bringen können.
Nebenbei spiele ich noch Gitarre, höre viel Musik, fotografiere Landschaften und Wetterschauspiele und hab noch eine große Leidenschaft, und zwar die Forstwirtschaft mit allem was dazu gehört(z.B. auch Fichtenmobbeds).

Beste Grüße

Jan

_________________
GÜTER GEHÖREN AUF DIE BAHN!

FÜR MEHR GÜTERZÜGE


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellungsrunde
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 6. Okt 2010, 18:03 
Offline
Lehrlokführer
Benutzeravatar

Registriert: Do 24. Jun 2010, 20:24
Beiträge: 716
Wohnort: Gießen
Dann will ich auch mal 8-)

Also, mein Name ist der selbe, der auch links über dem Avatar steht :lol: , also Sven Ackermann. Ich bin derzeit 29 Jahre alt und wurde in Gießen geboren, wo ich auch heute noch lebe.
Nach der Schule habe ich eine Ausbildung als Bauzeichner gemacht, daran schloss sich das Studium des Bauingenieurwesens an der FH Gießen-Friedberg an, welches ich im Frühjahr 2010 erfolgreich abschließen konnte. Ich darf noch den "guten alten" Titel des Diplom-Ingenieurs tragen und nicht dieses neumodische Bachelor- oder Master-Zeugs. :D
Derzeit arbeite ich bei einem größeren Ingenieurbüro in Mittelhessen, und befasse mich dort vorwiegend mit der Planung von Fahrradwegen und Straßen.

Meine Hobbys sind ziemlich vielseitig, neben der Eisenbahnfotografierei tue ich selbiges auch bei (vorwiegend hessischen) Bussen oder auch historischen Nutzfahrzeugen. So findet man mich desöfteren auch auf Treffen von alten LKW und Baumaschinen.
Dann gibts die genannten Themenbereiche auch eine Nummer kleiner, sprich Modellbau (auch hier also vorwiegend Bahn, Bus, LKW).
Ein weiteres großes Hobby ist die Kult-Fernsehserie der 70er bis 90er Jahre "Auf Achse", hierzu habe ich mit einigen Gleichgesinnten das Auf Achse-Forum (www.auf-achse-fan-gemeinde.de) ins Leben gerufen.
Und da ich in der wenigen noch verbleibenden Freizeit auch gerne mit dem Fahrrad durch die Gegend kurve oder anderen Dingen nachgehe, blieb bisher eine Mitgliedschaft in einem Eisenbahnverein aus Zeitgründen auf der Strecke (auch meine Mitgliedschaft in der örtlichen Feuerwehr beschränkt sich deswegen momentan auf die passive Mitgliedschaft).
Dennoch gehöre auch ich nun zu den Gründungsmitgliedern der Arge Mechanische Stellwerke e.V., vor allem aus dem Grund, weil ich auch einen Beitrag zur Erhaltung einiger dieser das Bahnbild prägenden Bauwerke leisten möchte. Dem Abriss nahezu aller Stellwerke im Gießener Bahnhof musste ich tatenlos zusehen...

So, das war erst mal genug von mir! :ugeek:

_________________
Viele Grüße, Sven


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 4 5 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de