Das Rad und Schiene Forum (http://www.das-rad-und-schiene-forum.de)

Das etwas "andere" Eisenbahnforum Deutschlands
Aktuelle Zeit: Do 22. Feb 2018, 01:48

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Di 10. Jan 2017, 21:37 
Offline
Lokführeranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Fr 4. Nov 2011, 16:01
Beiträge: 100
Wohnort: Hennef (Sieg)
Hallo,

weiter geht es mit dem 2. Teil meiner Englandreise 2015. Das Wetter war zwar nicht mehr so gut, aber es blieb trocken und das ist ja auch viel wert :).

Link zu Teil 1:
http://www.das-rad-und-schiene-forum.de/viewtopic.php?f=20&t=7061


So., 21.06.2015 – von Manchester nach Barrow-in-Furness

Für den Sonntag hatte ich mir eine lustige Bahnfahrt vorgenommen, denn das Wetter sollte nicht so ergiebig werden. Los gehen sollte es von Manchester Victoria. Normalerweise kann man mit der Metrolink dorthin fahren, wegen Erweiterungsbauarbeiten war jedoch die Strecke gesperrt. Dann geht man halt zu Fuß dort hin, es sind auch nur 1,5 km.

Der Zug von Manchester Victoria nach Leeds war ein First TransPennine Express (Class 185, Desiro UK DMU). Interessant war, dass die Strecke von drei Züge nacheinander befahren wird, die alle recht kurz nacheinander am Ziel ankommen sollten. Hää? Ganz einfach: zuerst fährt der Bummelzug, der jede Station mitnimmt, danach fährt der Schnellzug (mein Zug), welcher hinterm Bummelzug hinterher schleicht (wie im Stau - Stop-and-Go), bis der Bummelzug dann mal irgendwann abbiegt und vor Leeds noch woanders lang fährt. Als drittes fährt dann noch der zweite Schnellzug, welcher aber so spät abfährt, dass er sich nicht in die Kolonne einreihen muss und durchgehend schnell fahren kann. Warum das so ist, habe ich nicht rausfinden können. Diese Schleicherei war zwar ein wenig nervig, aber die Strecke war abschnittsweise sehr schön.

In Leeds wechselte ich in den Zug (Northern, Class 158) nach Carlisle, welcher die bekannte Strecke über Settle nimmt.

Bild
Zwischendurch mal ein Blick aus dem Zug irgendwo zwischen Settle und Carlisle.

Nach einer Fahrt durch die tolle Landschaft der Yorkshire Dales wurde Carlisle erreicht, von wo ich dann mit einem Pendolino von Virgin Trains gen Süden nach Lancaster geschaukelt wurde. Der Anschluss nach Barrow-in-Furness war wieder mal ein First TransPennine Express (Class 185). Am folgenden Tag wollte ich von dort an die „Cumbrian Coast“ starten.

Mo., 22.06.2015 – von Barrow-in-Furness nach Sheffield

An der Cumbrian Coast setzt Northern Rail derzeit zwecks Erweiterung der Kapazitäten mit Class 37 bespannte Züge ein. Die Loks und Wagen kommen von der Fa. DRS, die auf der Strecke durch die Transporte zur Atomfabrik Sellafield ohnehin recht aktiv ist.

Das erste Pärchen wollte ich bei Millom fotografieren. Dorthin brachte mich ein Pacer durch eine Landschaft, die vom Pärchen in der Sitzreihe hinter mir gefühlt alle 100m passend als „...sooo lovely...“ bezeichnet wurde. In Millom habe ich mich dann allerdings erst ein wenig verlaufen, so dass dann die Zeit knapp wurde. Und weil das so war, änderte ich den Plan und wollte mein Bild nun am Bahnhof dort machen. Es kam aber nichts.
Meine Nachforschungen auf Realtime Trains wurden durch das sehr laaaaangsames mobile Internet von O2 ausgebremst.
Gefühlte Ewigkeiten später erfuhr ich doch noch, dass der Zug Ausfall hatte, und auch die anschließende Rückleistung nach Carlisle ausfallen sollte. Foto Nr. 2 entfiel somit auch, und somit auch der nächste Zug Richtung Norden. Erst eine Stunde später sollte wieder ein Zug gen Norden kommen.
Aber wenn man 2 Stunden in Siershahn auf den nächsten Zug warten kann, weil einem der eine gerade weggefahren ist, überlebt man das hier auch :D Im Gegensatz zu Siershahn gibt es in Millom immerhin einen Tesco am Bahnhof, so dass die Nahrungsversorgung sichergestellt ist…

Bild
Während des Wartens in Millom kam 156480 von Northern Rail als Zug von Carlisle nach Lancaster vorbei. Die Northern Rail Ltd. war ein Joint Venture von Abellio und Serco. Seit 1. April 2016 ist Arriva Northern Rail unter dem Namen Northern für den Verkehr zuständig.

Auf dem Weg nach Whitehaven wird die britische Atomfabrik Sellafield passiert, die der Strecke einiges an Verkehrsaufkommen beschert. Personal und Material wollen dort hin- und weggebracht werden.
Da mich Whitehaven und Wetter nicht unbedingt zum Bleiben motivierten, spazierte ich bei wolkenverhangenem Himmel weiter in Richtung Parton. Dort fotografierte ich später den nachmittäglichen lokbespannten Zug in Richtung Barrow.

Bild
Zug nähert sich

Bild
Hier sieht man mal die örtlichen Verhältnisse. Bei schönem Wetter knubbeln sich bei Parton gerne mal die Fotografen.

Bild
Wenige Momente später… Beteiligt waren die Loks 37606 (vorne) und 37409 (hinten).
Der erste Wagen hinter der Lok trägt abweichend vom Rest des Zuges den früheren Lack von Virgin Trains.


Nach der Durchfahrt setzte ich meinen Weg fort und ging zur Station von Parton. Diese war ähnlich unspektakulär, wie der restliche Teil vom Ort, den ich auf meinem Weg gesehen habe. Man stelle sich einfach zwei Bahnsteige an dem auf den Bildern sichtbaren steinernen Bahndamm vor, platziere je ein Wartehäusschen darauf, und man kommt der Realität recht nahe… Bald kam dann auch der Gegenzug nach Carlisle mit dem ich nun weiter fuhr.

Bild
Da kommt der Zug in Parton eingefahren. Auf dem linken Bahnsteig kann man eine provisorische Bahnsteigerhöhung erkennen – diese dient der besseren Erreichbarkeit der Waggoneinstiege. (vgl. https://en.wikipedia.org/wiki/Harrington_Hump)

Bild
eine Sitzgruppe im Mk2 Waggon.

Die Wagen, vom Typ Mark 2 sind ok, die Sitze sind teilweise durchgesessen, aber ansonsten ist es sehr gemütlich, so dass der halbe Zug am pennen ist. Wem das alleine zum pennen noch nicht reicht, dem hilft die Geräuschkulisse der gelaschten Gleisverbindungen der Strecke noch ein bisschen nach ;) .
Nach und nach steigen die Pendler aus, und der Zug wird immer leerer.
In Carlisle dokumentierte ich nochmal den Zug, genauso wie die zahlreichen anderen Bahninteressierten, die sich am Bf Carlisle herumtrieben.

Bild
Der Zug mit 37402 und 37218 der mich nach Carlisle brachte steht in Carlisle am Bahnsteig.
Der erste Wagen hinter der Lok trägt noch die Farben von Anglia Railways.


Die Abfahrt des Zuges in Carlisle: https://youtu.be/8-5XOqpU1LM

Nach Fish and Chips fuhr ich wohlgesättigt mit dem nächsten First TransPennine Express (Desiro UK, EMU) nach Manchester Picadilly. Die erste Klasse im FTP dort ist nett, man wird gut versorgt mit kleinen Snacks oder Getränken. Es sind auch alkoholische Getränke, wie z.B. Wein (aus kleinen Plastikflaschen, aber immerhin...) verfügbar.
Tagesendziel sollte Sheffield sein, also ging es von Manchester Picadilly mit einem Zug von East Midland Trains (Class 158) durch den Peak District National Park nach Sheffield.

Di., 23.06.2015 – von Sheffield nach London

Als ich aufstand, war mir noch nicht so ganz klar, wo genau der Tag enden sollte. Ich wusste nur, dass ich von Sheffield erstmal nach Barnetby fahren und mich dort mal umschauen wollte. Barnetby liegt in der Nähe der Ostküste und ist für seinen Bahnhof bekannt, wo sich drei Strecken treffen und vereinigt Richtung Clethorpe zu Häfen und Industrie führen. Barnetby war auch bekannt für seine große Anzahl Semaphores (englische Formsignale), die Ende 2015 dort verschwanden. Zur Zeit meines Besuchs liefen dort die Arbeiten zur Umstellung auf ESTW.
Das Wetter war auch hier nicht soo toll, aber ich fotografierte trotzdem. Über einen Public Footpath lief ich außerdem mal zu einer Brücke, wo man nett fotografieren kann, jedoch ohne Formsignale. Dort habe ich dann ein paar Class 60 und 66 aufnehmen können.

Bild
Komplett in den Farben von EWS präsentierte sich dieser Zug von DB Schenker Rail UK. Einige Wagen waren noch mit EWS beschriftet, Lok 66080 trägt dagegen DB-Kekse. Links über den Häusern kann man (mit einer Lupe) ein paar Semaphores vom Bahnhof Barnetby erahnen.

Bild
Weiter geht es mit der Brücke - hier 66520 von Freightliner. Mit Zugnummern und Zielen kann ich nicht glänzen, da ich sie a) nicht notiert habe und b) schon vor Ort Probleme hatte die Daten aus RTT den Zügen zuzuordnen.

Bild
Aus der Gegenrichtung folgte umgehend DBS 60010 mit Kesselwagen. Der Zug kommt aus Richtung Barnetby und fährt in Richtung Ostküste, vermutlich Richtung Immingham.

Bild
Nach 30 Minuten Pause kam DBS 60001 mit nicht mehr ganz so schönen Kesselwagen.

Bild
Personenverkehr in Form von 153379 von East Midlands Trains auf dem Weg nach Grimsby Town.

Bild
Aus der anderen Richtung nähert sich 66040 mit Eisenerz wahrscheinlich fürs nahegelegene Stahlwerk in Scunthorpe.

Bild
Nocheinmal Personenverkehr, dieses mal mit First TransPennine Express Turbostar 170307 der von Manchester kommend nach Cleethorpes fährt. Die 170/3 sind heute nicht mehr bei First TPE im Dienst, sie sind nach Umbau zu 168/3 an Chiltern Railways gegangen. Der hier zu sehende 170307 ist dort heute als 168327 anzutreffen.

Bild
Auf dem Rückweg zum Bahnhof nahm ich noch den leeren Erzzug mit DBS 60011 auf.

Bild
Am Bahnhof waren Freightliner 66549 und eine Stopfmaschine abgestellt. Wenigstens war die Stopfe nicht gelb, wie sonst überall :D

Nebenbei zum Fotografieren durchstöberte ich das Internet nach Unterkünften, möglichst nahe London, denn dort wollte ich am nächsten Tag vor meiner Abreise noch ein bisschen Einkaufen. Nicht umsonst hatte ich für die Rückfahrt den Eurostar gewählt, denn hier kann man problemlos mehr Gepäck mitnehmen, als im Flugzeug... Fündig bin ich letztendlich in London selbst geworden, zwar nicht ganz billig, aber es sollte ok sein.
Mein Plan sah nun vor, dass ich Barnetby gegen 16:04 verlasse, damit ich London am Abend erreiche. Die Fahrt führte mit einem einteiligen Class 153 von East Midlands Trains nach Newark North Gate, wo dann Anschluss an einen Schnellzug von Virgin Trains East Coast nach London King's Cross bestand. Virgin Trains hat die Konzession für die East Coast Main Line nach Ausschreibung im Frühling von der East Coast Main Line Ltd. übernommen. Seit der Übernahme durch Virgin Trains im Frühling hatte sich noch nicht so viel geändert, abgesehen davon, dass auf den Bahnsteigen die Wagenstandanzeiger nun von Virgin Trains sind, und ein Teil der Fahrzeuge den neuen Namen trägt. Mein Zug hatte aber noch die Farbgebung der ECML Ltd. und innen war inklusive Personal auch noch fast alles im alten Gewand.
Von London King’s Cross fuhr ich weiter mit der Underground. Zeitweise war es rappelvoll und sehr warm, aber man kommt trotzdem recht schnell ans Ziel. An meiner Zielstation fand ich dann auch nach kurzer Suche mein Hotel. Das Zimmer war zwar recht klein, aber nett eingerichtet. Es war ein wenig laut, aber angesichts der Lage war ich darauf vorbereitet.

Mi., 24.06.2015 – von London nach Hennef

Am Mittwoch war Abreisetag, aber vorher wollte ich in London noch ein wenig einkaufen.
Aus dem Hotel raus, verschwand ich in der Underground Station „Shepherd’s Bush“ direkt um die Ecke und fuhr dann im Laufe des Vormittags verschiedene Stationen ab, die ich mir vorgenommen hatte. Unter anderem kam ich so mal wieder am Ian Allan Book and Model Shop vorbei, welchen ich bereits im letzten Jahr mal besucht hatte. Die Auswahl an Eisenbahnliteratur dort ist schon toll.
Nachdem ich meine Erledigungen abgehakt hatte, fuhr ich zur Station St. Pancras International, wo der Eurostar startet. Nach dem Check-In, der ähnlich wie am Flughafen verläuft, nur mit dem Unterschied, dass man sein Gepäck komplett mitnimmt, musste ich noch ein bisschen im Wartebereich warten, bis das Boarding begann. Das ist auch recht unkompliziert, und man findet schnell seinen Wagen und Sitzplatz. Der Eurostar nimmt ja nur so viele Passagiere mit, wie auch Sitzplätze da sind, und so gibt es auch keine Stehplätze, sondern Sitzplatzreservierungen für alle.

Die Fahrt nach Brüssel mit Zwischenhalt in Lille Europe dauert 2 Stunden, wovon etwa 20 Minuten durch den Eurotunnel gefahren wird. Glücklicherweise waren die Proteste der Hafenarbeiter am Portal in Calais, Frankreich vom Vortag beendet, und so lief die Fahrt problemlos.
Am Dienstag hatten Hafenarbeiter gegen den Verkauf zweier Schiffe, die Eurotunnel besitzt und auf Anweisung der Wettbewerbshüter verkaufen muss, protestiert und mit brennenden Autoreifen den Tunneleingang blockiert. Folglich war der Verkehr unterbrochen und es gab ein riesiges Verkehrschaos.

Der Übergang zum ICE in Brüssel war relativ problemlos, wenn man davon absieht, dass es nicht ganz einfach war, auf den Bahnsteig zu kommen. Die Rolltreppe von dem Bahnsteigtunnel, den ich erwischte, lief nur abwärts, der einzige Weg nach oben war ein Aufzug. ICE 19 erreichte Köln Hbf pünktlich um 20:15 Köln Hbf und von Gleis 4 war es nur ein Katzensprung zum RE9 auf Gleis 3. Nachdem mich der RE9 pünktlich in Hennef abgeliefert erreichte ich bald die heimische Haustür.

Zum Schluss hier noch eine Übersichtskarte mit meinem Reiseverlauf:
Bild

Wer es bis hier durchgehalten hat, dem danke ich für die Aufmerksamkeit und hoffe, dass es ein wenig gefallen hat ;) .

2016 ging es wieder auf die Insel, ein Bericht in welcher Form auch immer kommt, sobald fertig. Wird aber noch dauern :D

Viele Grüße,
Martin


Nach oben
   
Ungelesener BeitragVerfasst: Di 10. Jan 2017, 23:53 
Offline
Oberster Betriebsleiter (Admin)
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Mai 2010, 21:40
Beiträge: 7115
Wohnort: 57629 Höchstenbach / Ww.
Hallo Martin,
herzlichen Dank für diesen interessanten Bericht. Viele bekannte, aber auch viele für mich neue Ecken! Vielleicht kann ich dich zum beschleunigten Abliefern deines 2016er Berichts provozieren, wenn ich an meinem endlich weiter mache...

Ich muß immer wieder feststellen, daß die Insel noch viel zu bieten hat, was auf jeden Fall noch mitgenommen werden sollte. Leider ist der Güterverkehr (wie ffz schrieb) weitgehend den Bach runter gegangen. Ich hoffe, daß er sich wieder fängt, die Güterzüge sind das Salz in der aber ansonsten auch sehr schmackhaften "Britain's Railways"-Soup.

_________________
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer


Nach oben
   
Ungelesener BeitragVerfasst: Do 12. Jan 2017, 20:15 
Offline
Lokführeranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Mai 2014, 21:11
Beiträge: 186
Hallo,

sehr schöne Bilder meinen Reisebericht GB von 2016 findet man im Auslandsforum...

Die Cumbrian Line ist leider nicht mehr ganz so schön zu fotogarfieren und filmen, die Lom bespannten Züge fahren mittlerweile kein Sandwich mehr, sondern mit Lok auf der Seit von Carlisle und Steuerwagen auf der Seite von Barrow...

Hier http://www.class37info.co.uk/win2016_17.aspx gibt es die aktuellen Class 37 Umläufe die mit Reisezugwagen gefahren werden.

Die Semaphores zwischen Wrawby Junction und Cleethorpes und die Stellwerke sind inzwischen vollständig verschwunden, die Semaphores wurden wiederverwendbar abgebaut, im Gegensatz zu vielen Flügelsignalen in Deutschland :evil: die einfach am Fuß durch gebrannt werden sodass sie umstürzen und gleich verbiegen/zerbrechen und somit Schrott sind, die Stellwerksgebäude sind inzwischen alle eingeebnet worden, so als wären sie nie da gewesen...

Die Kesselwagen Züge bei Barnetby kommen bzw fahren nach Lindsey Oil Refinery. Hier http://www.videoscene.co.uk/riding-the- ... ndsey.html gibt es eine Führerstandsmitfahrt mit einer Class 60 von Colas mit einem leeren Öl-Bomber von Preston quer über die Pennines nach Lindsey als in Barnetby noch die Semaphores standen. Hier http://www.videoscene.co.uk/farewell-to-arms.html gibt es eine sehr schöne Erinnerungs-DVD an die Semaphores rund um Barnetby. Hier http://www.videoscene.co.uk/sunrise-sun ... netby.html noch eine DVD mit vielen Güterzügen rund um Barnetby. So viel zum aktuellen Werbeblog :D


Nach oben
   
Ungelesener BeitragVerfasst: Do 12. Jan 2017, 22:18 
Offline
Lokführeranwärter
Benutzeravatar

Registriert: Fr 4. Nov 2011, 16:01
Beiträge: 100
Wohnort: Hennef (Sieg)
Hallo,

Danke für eure Antworten :)

@Dieselpower: Der 2016er Bericht ist in Arbeit und ich habe vor, damit schneller fertig zu werden als mit den bisherigen Berichten...

@ffz: Danke für die ergänzenden Informationen!

_________________
Gruß, Martin


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de